Wasserwirtschaftsamt
Nürnberg

Fischweg

Bestand:

Das feste Wehr am Oberen Wöhrder See, neben der Flussstraße, hat einen senkrechten Absturz von mehr als 2 Metern. Dieses stellt eine unüberwindbare Barriere für alle im und am Wasser lebenden Tiere dar.

Mögliche Maßnahme:

Das vorhandene Wehr wird im nördlichen Teil zu einem Drittel entfernt. Es entsteht eine ca. 40 Meter lange Rampe mit geringer Neigung. Diese besteht aus einer Folge von Becken, die durch Steinriegel getrennt sind und wie flache Treppenstufen aufeinander folgen.

Auswirkungen:

Fische und andere Wassertiere können die Pegnitz über die flach ansteigenden Becken wieder ungehindert durchwandern. Alle hier heimischen Fischarten können den Beckenpass als Wanderweg nutzen. Aufwärts wandernde Fische orientieren sich an der stärksten Strömung, deshalb wird am Auslauf des Beckenpasses eine „Lockströmung“ erzeugt, sie leitet die Fische zur Wanderhilfe.

Fischweg - Bild vergrößert sich bei Mausklick